Antworten

Keine Anwendungen, Virenscanner usw. wegen falschem Namen ?

RPohlen
Apprentice

Keine Anwendungen, Virenscanner usw. wegen falschem Namen ?

Ich gehöre leider zu denen, die beim einrichten des Volume einen Namen ihrer Wahl vergeben haben. War soweit auch kein Problem, lief ja soweit alles und ich habe angefangen, meine Daten auf den NAS zu speichern.

Kurz darauf bemerkte ich, das ich KEINE Anwendungen mehr installieren konnte. Es wurden mir keine angezeigt und selbst, wenn ich eine Anwenung runtergeladen habe und diese installiert habe, sagte mir der NAS zwar, das er die Anwendung installiert hat, aber zu sehen ist sie nicht.

Nach abschluß der kopierarbeit wollte ich dann den eingebauten Virenscanner aktivieren. Leider meinte das System dann, das die OHNE VOLUME nicht möglich sei.

Hä ? Was ?

Ich habe doch ein Volume.

Egal, such ich später den Fehler.

Dann wollte ich das AFP Protokoll abschalten. Wieder kam die Fehlermeldung, das ich dazu ein Volume brauche.

 

Nun wurde ich stutzig und fing an zu Recherchieren. Und was ich da herausfand, ist echt der Hammer.

In irgendeinem englischen Beitrag fand ich den Hinweis, das einige Anwendungen wohl ZWINGEND den Namen "data" für das Volume verlangen.

Sorry, aber was soll der Schwachsinn den ?

Und der nächste Hammer traf mich sofort.

Man kann den Volumenamen NICHT ändern, ohne das Volume vorher zu löschen und neu einzurichten.

Es soll zwar eine Möglichkeit mittels SSH geben, aber SSH war bei mir nicht aktiviert und ratet mal, was passiert, wenn ich es aktivieren will ?

Exakt. Ohne Volume geht das nicht.

 

Da hat Netgear aber gewaltigen Mist gebaut und muß dringend nachbessern.

Für mich heißt das jetzt erst mal, neue Festplatten in passender größe kaufen, damit ich den NAS einmal komplett leer machen kann, alles neu Einrichten und dann wieder alles zurück kopieren. Klasse Nummer. Ich freu mich jetzt schon darauf. Und das nur, weil Netgear es nicht für nötig gehalten hat, eine RENA;E Funktion einzubauen.

 

Also liebe Leidgenossen, denkt daran, beim Einrichten bloß den richtigen Namen angeben.

Model: RN214|4 BAY Desktop ReadyNAS Storage
Nachricht 1 von 13
SylviaD
NETGEAR Employee Retired

Re: Keine Anwendungen, Virenscanner usw. wegen falschem Namen ?

Hallo @RPohlen,
 

vielen Dank für Deinen Beitrag.

 

Das Verhalten, das Du beschrieben hast, ist völlig normal. Es hat keine Bedeutung, ob man einen Flex-Raid oder X-Raid erstellt hat - möchte man Volume umbenennen, muss man sie löschen.

 
Viele Grüße
Sylvia
NETGEAR Team

Nachricht 2 von 13
RPohlen
Apprentice

Re: Keine Anwendungen, Virenscanner usw. wegen falschem Namen ?

Was, nachdem man ettliche TB darauf kopiert hat, mehr als nur Ärgerlich ist.

Wäre es den ein so großes Problem, eine UMBENENNUNGS Funktion auf der Admin Ebene zu Implementieren ?

 

Einen NAS legt man sich ja in aller Regel zu, um seine Daten darauf zu speichern. Stellt man erst später fest, das die Namensgebung zu erheblichen Problemen führt, kann man seine Daten nicht einfach so wieder woanders hin kopieren, um die Volumn neu zu Formatieren. Ich mußte mir extra zwei 4GB Platten zulegen, um die Daten jetzt erst mal wieder sichern zu können, dann neu Formatieren, dann wieder zurück kopieren und dann zu hoffen, das ich die aktuell verbauten 2GB Platte gegen eine 4GB Platte einfach austauschen kann.

Flex Raid 5 habe ich Gott sei Dank aktiviert. Ich denke also, es sollte klappen. Aber der Aufwand wegen eines simplen UMBENENNEN ist schon gewaltig,

 

Nachricht 3 von 13
SylviaD
NETGEAR Employee Retired

Re: Keine Anwendungen, Virenscanner usw. wegen falschem Namen ?

Hallo @RPohlen,
 

Du hast einen wichtigen Punkt in Deinem Beitrag erwähnt - mehrere TB von Daten sind auf den Festplatten gespeichert. Stell Dir vor, wie viele Änderungen bei einer großen Daten-Menge im Fall der Namenänderung vorgenommen werden müssten. Das ist der Grund, warum eine, wie es zu sein scheint, einfache Funktion nicht zur Verfügung steht. Ich empfehle Dir, einen Blick auf den Thread zu werfen - hier wird die Arbeitsweise vom ReadyNAS kurz beschrieben


Viele Grüße
Sylvia
NETGEAR Team

Nachricht 4 von 13
RPohlen
Apprentice

Re: Keine Anwendungen, Virenscanner usw. wegen falschem Namen ?

Sorry, aber das ist nun Unfug. Nur weil man den Namen des Volumn ändert, muß an den Daten auf den Festplatten doch nichts geändert werden.

Und das es sehr wohl zu machen ist, zeigen Windows und Linux ja wohl hinreichend, bei denen eine Namensänderung trotz voller Laufwerke jederzeit möglich ist.

Es ist NUR ein Name. Wer Laufwerke über den Namen anspricht, ist selber Schuld. Laufwerke sollten IMMER EINDEUTIG selektoert werden und dazu gibt es mehr als genug Möglichkeiten.

Aber selbst wenn deien Aussage stimmen würde, was ich ernsthaft bezweifel, dann nehmt um Himmels willen die Option raus, das man überhaupt dem Volumn einen anderen Namen geben kann, damit es erst gar nicht dazu kommen kann, das durch einen "falschen" Namen das ganze System nicht mehr vernünftig arbeitet.

 

Nachricht 5 von 13
SylviaD
NETGEAR Employee Retired

Re: Keine Anwendungen, Virenscanner usw. wegen falschem Namen ?

Hallo @RPohlen,

 

Deine Idee kannst Du unter dem Gedankenaustausch posten. Somit werden unsere Techniker sehen, dass NETGEAR Kunden an einer zusätzlichen Funktion interessiert sind.


Viele Grüße
Sylvia
NETGEAR Team

Nachricht 6 von 13
Triner
Aspirant

Re: Keine Anwendungen, Virenscanner usw. wegen falschem Namen ?

Super Support von Netgear.

Hier muss der Kunde aktiv werden wenn er Fehler bemerkt in Software.

Hier ist nicht der Kunde der König 👎 

Macht weiter so es gibt noch ander NAS Hersteller 👏

Nachricht 7 von 13
SylviaD
NETGEAR Employee Retired

Re: Keine Anwendungen, Virenscanner usw. wegen falschem Namen ?

Hallo @Triner,

 

vielen Dank für Deinen Post.

 

Es ist völlig normal, dass bevor man den Namen für das Volume geändert hat, muss es gelöscht werden. Die Mangel an der Funktion, die in dem Thread angesprochen wurde, ist eine Eigenschaft des Gerätes, daher habe ich den Hinweis auf den Gedankenaustausch gegeben. 

 

Sammelt eine Idee mehrere Kudos, ist somit die Interesse an dem Vorschlag gezeigt - unsere Techniker wissen dann Bescheid, dass eine solche Option von den Kunden wünschenswert ist.

 

Viele Grüße
Sylvia
NETGEAR Team

Nachricht 8 von 13
RPohlen
Apprentice

Re: Keine Anwendungen, Virenscanner usw. wegen falschem Namen ?

Wie mein Vorredner schon richtig feststellte, ist es kein "Nice to have" oder "wäre Super, wenn ihr das einbauen könntet", sondern ganz klar ein Softwarefehler.

Wenn einem Benutzer die Option gelassen wird, FREI einen Namen für das Volumen zu vergeben und es DANACH nicht mehr richtig funktioniert, weil ZWINGEND der Name "data" verlangt wird, dann ist das definitiv ein Softwarefehler in der Firmware un MUSS auch ohne Kudos ausgebessert werden.

Zumindest ein Warnhinweis "Achtung, wenn die den Namen des Volumen nicht auf "data" setzen, funktioniert der NAS nicht mehr richtig" wäre ja wohl das mindeste. Und ja, auch das ohne Kudos.

 

Nachricht 9 von 13
SylviaD
NETGEAR Employee Retired

Re: Keine Anwendungen, Virenscanner usw. wegen falschem Namen ?

Hallo @RPohlen,

 

die Diskussion bringt in diesem Moment nicht viel, jedoch an der Stelle würde ich gerne einige Punkte klären bzw. betonen.

 

Man kann einen beliebigen Namen für ein Volume vergeben, das muss man lediglich während der Installation überlegen. Da die Software folgenderweise implementiert wurde, spricht man hier über keinen Fehler - ein Fehler tritt dann auf, wenn ein Vorgang von dem abweicht, was bezüglich der zu erfüllenden Aufgaben festgelegt ist.

 

Ich habe sie verstanden - die Änderung des Volumennamens ist mit Zeit und Mühe verbunden, wenn man das bei der ersten Konfiguration nicht überlegt hat. Die Tatsache, dass mehrere Nutzer sich diese Option anders vorstellen, heißt nicht, dass sie ihre Aufgabe nicht richtig erfüllt, sondern dass sie den Vorstellungen der Nutzern nicht entspricht - daher mein Vorschlag bez. des Gedankenaustausches.

 

Viele Grüße
Sylvia
NETGEAR Team

Nachricht 10 von 13
RPohlen
Apprentice

Re: Keine Anwendungen, Virenscanner usw. wegen falschem Namen ?

Stellen wir die Frage doch mal anders herum.

Welchen Sinn macht eine Funktion, die bei Benutzung dazu führt, dass das System dann nicht mehr richtig läuft ?

Stellen Sie sich doch mal vor, Windows würde so arbeiten. Entweder heißt die Systemplatte "Windows" oder Windows läuft danach nicht mehr richtig.

 

Also die Bitte, schalten Sie die Sinnfreie und zerstörerische Funktion aus oder Dokumenteren diese im Handbuch, Beipakzettel als GEFÄHRLICH !!!

 

Nachricht 11 von 13
SylviaD
NETGEAR Employee Retired

Re: Keine Anwendungen, Virenscanner usw. wegen falschem Namen ?

Hallo @RPohlen,

 

ich habe gesehen, dass Du Deine Bitte bzw. Idee unter dem Gedankenaustausch gepostet hast. Möchtest Du dort etwas hinzufügen, dann kannst Du Deinen Kommentar bearbeiten. 

 

Viele Grüße
Sylvia
NETGEAR Team

Nachricht 12 von 13
RPohlen
Apprentice

Re: Keine Anwendungen, Virenscanner usw. wegen falschem Namen ?

Ich kann ihnen leider nicht zustimmen.

Sie sagen, das man einen Namen für das Volumen während der Installation angeben kann und dann alles funktioniert.

DAS IST FALSCH !!!

Den namen für das Volumen kann man so oder so nur während der Installation angeben, nämlich exakt dann, wenn man es einrichtet. Nach Ihrer Aussage könnte ich dann ja jeden x-beliebigen Namen eingeben und der NAS funktioniert dennoch einwandfrei.

Und genau das ist eben NICHT der fall.

 

Ich zitiere mal:

ein Fehler tritt dann auf, wenn ein Vorgang von dem abweicht, was bezüglich der zu erfüllenden Aufgaben festgelegt ist.

Zitat ende

Sorry, aber nun wirds doch lächerlich.Wenn ich dem Volumen den Namen DATA gebe, dann läuft der Virenscanner, diverse Apps funktionieren einwandfrei bzw ich kann sogar Apps installieren.

Gebe ich aber stattdessen DATEN als Namen für das Volumen ein, funktioniert genau das alles nicht mehr. Sprich, das System erfüllt seine Aufgabe nich tmehr korrekt und das nur, weil ein Name nicht so angegeben ist, wie das System diesen gerne hätte.

UND DAS IST EIN FEHLER IN DER FIRMWARE !!!

 

Zitat:

Ich habe sie verstanden - die Änderung des Volumennamens ist mit Zeit und Mühe verbunden, wenn man das bei der ersten Konfiguration nicht überlegt hat.

Zitat ende

Nein, das ist falsch. Was gibt es den zu überlegen, ob ich einem Volumen nun einen Namen meiner Wahl geben darf oder nicht ? Windows ist es auch scheissegal, ob die Festplatte, auf der es installiert wird, Windows, scheiss Laufwerk oder nur C heißt. Dem RN214 ist dieses aber NICHT egal. Dieser verlangt ZWINGEND den Namen "data". Das steht aber nirgendwo geschrieben, also warum sollte man sich bei der Installation einen Kopf darum machen, welchen Namen im dem Columen nun gebe ?

 

Zitat

Die Tatsache, dass mehrere Nutzer sich diese Option anders vorstellen, heißt nicht, dass sie ihre Aufgabe nicht richtig erfüllt, sondern dass sie den Vorstellungen der Nutzern nicht entspricht

Zitat ende.

Wieder falsch!!!

Man stellt sich die Option nicht anders vor, sondern das Gerät funktioniert nicht korrekt, wenn man einen anderen Namen als "data" eingibt.

 

Es scheitn mir, das hier mit aller Gewalt versucht wird, einen offensichtlichen Firmwarefehler auf Teufel komm raus runter zu spielen und durch verdrehen der Tatsachen so zu tun, als wäre alles in bester Ordnung.

Wäre das so ein riesen Problem, einen Beipackzettel mit rein zu packen mit der Aufschrift:

 

Achtung !

Der Name des Volumen muß zwingend "data" sein und sollte von ihnen nicht verändert werden.

 

Wäre das wirklich so ein riesen Problem ?

Und beim nächsten Firmwareupdate dann einfach den FEHLER (ich bleibe dabei, es ist ein Fehler) zu korrigieren und alles wäre gut.

 

Nachricht 13 von 13
Autoren, für die die meisten Kudos vergeben wurden
Diskussionsstatistiken
  • 12 Antworten
  • 2546 Aufrufe
  • 3 Kudos
  • 3 in Unterhaltung