Antworten
Aspirant

Orbi ohne FritzBox nutzen

Guten Abend,
ich bin leider technisch echt nicht talentiert, daher eine sicherlich blöde Frage:
Kann ich den Orbi RBR50 auch direkt ans Internet anschließen? Oder muss ich zeigend eine FritzBox vorschalten?
Ich frage mich halt wofür ich die FritzBox sonst brauche wenn doch der Orbi auch eine Routerfunktion hat.
Vielen Dank für die Hilfe.
Model: RBR50|Orbi AC3000 Tri-band WiFi Router
Nachricht 1 von 8

Akzeptierte Lösungen
NETGEAR Moderator

Re: Orbi ohne FritzBox nutzen

Hallo @Taxman77,

 

die von Dir dargestellte Verbindung ist korrekt.

Jeder Satellit bekommt seine eigene IP-Adresse aber Du kannst diese auch statisch zuordnen. 

 

Wenn es um die WLAN-Kommunikation geht, kannst Du diese durch Aktualisierung der ORBI Geräte sowie durch Einstellung der festen WLAN-Kanäle verbessern.

 

 

Freundliche Grüße,
DamianM
NETGEAR Team 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Nachricht 8 von 8

Alle Antworten
Aspirant

Re: Orbi ohne FritzBox nutzen

Kommt etwas darauf an was auf der anderen Seite der FritzBox ist bzw. wie die FritzBox denn die Verbindung zum Internet herstellt. Ist die FritzBox ein Ethernet Router der an ein Kabelmodem oder einen Fiber-Adapter per Ethernet angeschlossen, so kann der Orbi RBR50 direkt angeschlossen werden. Ist das eine Zweidrahtleitung (Telefon/FTTC usw.) also DSL-Anschluss, so braucht es weiterhin ein DSL-Modem (bzw. einen DSL-Router der in den Bridge-Mode konfiguriert wird). Ist die FritzBox ein Koax-Kabel also ein Kabel-Router, so kann der RBR50 ebenfalls nicht direkt verwendet werden.

Nachricht 2 von 8
Aspirant

Re: Orbi ohne FritzBox nutzen

Ich habe eine normale Telefondose mit einem DSL Anschluss. Also (leider) nix mit Glasfaser ins Haus oder Kabelanschluss.
Bisher steckt die FritzBox also mit einem Telefonstecker da drin.
Nachricht 3 von 8
Guru

Re: Orbi ohne FritzBox nutzen

Die Stichworte sind je nach FritzBox unterschiedlich. Suche für Dein FritzBox Modell bei AVM nach "Bridge-Mode" bzw. "PPPoE-Passthrough". Das geht leider nicht immer (offenbar nicht bei der Telekom - keine Idee, bin Schweizer) und kann bei den Diensten (z.B. Telefonie, IPTV, ...) Einschnitte geben.

 

Grüsse

-Kurt

 

PS. Jetzt wieder unter meinem normalen Benutzernamen.

Nachricht 4 von 8
NETGEAR Moderator

Re: Orbi ohne FritzBox nutzen

Hallo @Taxman77,

 

willkommen in der NETGEAR Community!

 

ORBI RBR50 ist ein reiner Router, ohne Modem-Funktion. Um mit dem ORBI Set Internet haben zu können, brauchst Du noch ein Modem vorne. Diese Rolle kann z.B. Deine FritzBox erfüllen (wenn es mit DSL-Leitung kompatibel ist). Die FritzBox kannst Du als Bridge, d.h. als reines Modem, benutzen.

 

***
Wenn Du diesen Beitrag hilfreich findest, klicke bitte auf KUDOS und markiere ihn ggf. als AKZEPTIERTE LÖSUNG. Dies kann anderen Benutzern helfen, die Lösung schneller zu finden. 
Falls Du weitere Fragen hast, stehe ich gerne unter diesem Beitrag zur Verfügung.

 

Freundliche Grüße,
DamianM
NETGEAR Team 
 

Nachricht 5 von 8
Aspirant

Re: Orbi ohne FritzBox nutzen

Vielen Dank für die bisherigen Infos.

Ich habe nun den Orbi Router per Kabel (gelber LAN) an die FritzBox angeschlossen und dort den LAN1 geholt. War das so korrekt?

 

Bisher scheint auch an allen Satelliten WLAN anzukommen.

Vielleicht muss ich noch etwas an der Positionierung arbeiten, aber im Grunde läuft es.

 

Ist es richtig, dass jeder Satellit eine eigene IP bekommen hat? Router hat 192.168.178.21 und die Satelliten 59 und 27.

Vielen Dank

Nachricht 6 von 8
Guru

Re: Orbi ohne FritzBox nutzen


@Taxman77 wrote:

Ich habe nun den Orbi Router per Kabel (gelber LAN) an die FritzBox angeschlossen und dort den LAN1 geholt. War das so korrekt?

 

Ist es richtig, dass jeder Satellit eine eigene IP bekommen hat? Router hat 192.168.178.21 und die Satelliten 59 und 27.


Ja, sowohl der Router wie auch die Satelliten benötigen eine LAN-IP-Adresse. Ist das 192.168.178.0/24 Subnet das LAN Deiner Fritzbox?

 

 

Nachricht 7 von 8
NETGEAR Moderator

Re: Orbi ohne FritzBox nutzen

Hallo @Taxman77,

 

die von Dir dargestellte Verbindung ist korrekt.

Jeder Satellit bekommt seine eigene IP-Adresse aber Du kannst diese auch statisch zuordnen. 

 

Wenn es um die WLAN-Kommunikation geht, kannst Du diese durch Aktualisierung der ORBI Geräte sowie durch Einstellung der festen WLAN-Kanäle verbessern.

 

 

Freundliche Grüße,
DamianM
NETGEAR Team 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Nachricht 8 von 8
Autoren, für die die meisten Kudos vergeben wurden
Diskussionsstatistiken
  • 7 Antworten
  • 179 Aufrufe
  • 0 Kudos
  • 4 in Unterhaltung