Antworten
Highlighted
Aspirant

Wireless Bridge mit 2 unterschiedlichen AP´s

Ich habe hier gestern den ganzen Abend damit verbracht. meine zwei vorhandenen Access Points per Wireless Bridge (Point to Point) zu verbinden, aufgrund einer geplanten temporären Outdoor-Funkbrücke, leider erfolglos.

 

Habe den WNDAP620 und den WAC720.

 

Beide AP´s haben eine feste IP im gleichen Netz (GW und DNS manuell), als Gateway dient ein weiterer Internet Router. Beide AP´s funktionieren am POE Switch problemlos.

Habe die Wifi-Bridge so eingerichtet, wie in beiden Handbüchern der Geräte in etwa gleich beschrieben:

- 2,4GHz Band mit festem Kanal

- WPA2 (AES) mit PSK

- MAC Adressen der AP´s jeweils eingetragen im Feld Remote Adresse

 

Leider kommt unter den AP´s keine Verbindung untereinander zustande, in den Log´s taucht nichts auf.

Die neueste Firmware ist bereits auf beiden Geräten.

 

Die Frage ist, ob ich hier noch irgendwo einen Fehler in der Konzeption habe oder ob beide AP´s vom gleichen Modelltyp sein müssen, was ich mir fast nicht vorstellen kann.

Model: WNDAP620|ProSafe 3x3 Single Radio Dual Band Wireless-N Access Point
Nachricht 1 von 11

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
Aspirant

Re: Wireless Bridge mit 2 unterschiedlichen AP´s

Ich habe das ganze Szenario jetzt mittels einfacher Consumer-Hardware gelöst. Hatte hier in der Arbeit noch 2 Fritz Boxen in Bestand, eine fungiert als AP, eine als Repeater. Das war innerhalb weniger Minuten eingerichtet und tut seinen Zweck für die temporäre Outdoor WiFi Anforderung.

Schade, dass das mit der Netgear Hardware so viel Ärger bereitet hat, werde die beiden AP´s dann anderweitig verwenden.

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Nachricht 10 von 11

Alle Antworten
Highlighted
NETGEAR Employee Retired

Re: Wireless Bridge mit 2 unterschiedlichen AP´s

Hallo @mh-eric,

 

willkomen in der NETGEAR Community,

 

wie weit sind die APs voneinander entfernt?

 

Ein häufiger Fehler ist z.B. das Eintragen der MAC Adresse, also AP1 benötigt die MAC Adresse von AP2 und umgekehrt im Remote Address Feld. Wird gern verwechselt.

 

Der Modelltyp kann es jetzt nicht sein, behaupte ich einfach mal. Die müssten schon kompatibel sein.

 

 

Freundliche Grüße,
HarrySt
NETGEAR Community 

 

 

Nachricht 2 von 11
Highlighted
Aspirant

Re: Wireless Bridge mit 2 unterschiedlichen AP´s

Momentan zum Testen sind die AP´s ca. 2m auseinander.

 

Im AP1 ist bei der Remote Address die MAC des AP2 und revers im AP2 die des AP1 eingetragen. Beide laufen auf WPA2 und die Passphrase ist jeweils identisch.

 

Im älteren WNDAP620 AP ist bei den Wireless-Settings die Antenne auf Antenna = external eingestellt, weil da ne externe 10dBi Antenne (ANT224D10) dranhängt. Wird ja aber wohl denke ich egal sein, welche Antennenart verwendet wird.

 

Ansonsten sind die WiFi Settings gleich, einziger Unterschied ist, dass der 620er (AP2) im 2,4er Band im Modus 11ng läuft und der 720er (AP1) im 2,4er Band im Modus 11bgn. Sollte ja aber auch untereinander kompatibel sein, Devices die noch "b" verwenden sind eh nicht im Einsatz.

 

Bei den beiden AP´s sind die SSID´s aber unterschiedlich, ich weiß nicht, inwiefern das relevant ist für die Bridge.

Nachricht 3 von 11
Highlighted
NETGEAR Employee Retired

Re: Wireless Bridge mit 2 unterschiedlichen AP´s

Hallo @mh-eric,

 

ja, ich glaube, es liegt an den SSIDs, die sollten schon gleich sein. Gleiche SSID, gleiche Security settings, channel, alles.

 

 

Freundliche Grüße,
HarrySt
NETGEAR Community 

Nachricht 4 von 11
Highlighted
Aspirant

Re: Wireless Bridge mit 2 unterschiedlichen AP´s

Ich konnte mich nun meinem Problem mit der Wireless Bridge gestern nochmals annehmen.

Habe zunächst die Betriebsart beider Geräte im 2,4er Band auf 11ng eingestellt, damit das gleich ist.

Zudem wie vorgeschlagen beide SSID´s und deren Passphrases gleich.

 

Die Bridge funktionierte aber immer noch nicht. Also probierte ich als letztes einmal aus, auf beiden AP´s die Verschlüsselung von WPA2 auf unverschlüsseltes "Open System" einzustellen und siehe da es geht und ich komme von meinem quasi autarken AP2 auf das Netz, an dem der AP1 angeschlossen ist.

 

Ich meine mal bei älteren Netgear AP´s in der Anleitung gelesen zu haben, dass die Bridges nur unverschlüsselt funktionieren, kann sich ja im Laufe der Jahre mit der Weiterentwicklung der Technik mittlerweile geändert haben. Möglicherweise ist bei meinem WNDAP620 AP das Bridging via WPA2 noch nicht vollständig implementiert, denn der bietet ja noch WEP und das alte WPA1 an als auswählbare Methoden, hingegen der neue WAC720 ausschließlich nur noch WPA2.

 

Inwiefern ist die Bridge jetzt im unverschlüsselten Zustand überhaupt sicher? Die Verbindung zwischen Client und AP´s ist ja nach wie vor noch per WPA2 abgesichert, aber wird dann der Datenstrom von AP1 zu AP2 dann wieder unverschlüsselt weitergereicht (bei OpenSystem) oder ist der bereits "eingekapselt" und würde der per verschlüsselter Bridge dann theoretisch nochmals eine weitere "Verschlüsselungskapsel" drumherum bekommen?

 

Btw. ich hatte das Thema ins falsche Forum eingestellt, gehört ja eigentlich eher in den Business -> WLAN Bereich, falls das verschoben werden kann.

 

Nachricht 5 von 11
Highlighted
NETGEAR Employee Retired

Re: Wireless Bridge mit 2 unterschiedlichen AP´s

Hallo @mh-eric,

 

schon mal gut, daß es wenigstens annähernd funktioniert.

 

Wenn die Verbindung zwischen den AP's unverschlüsselt ist, ist sie nicht sicher. 

 

Aber bist Du sicher, dass du beim WNDAP620 kein WPA2-PSK einstellen kannst? 

 

Das müsste mittlerweile doch möglich sein, check mal die Firmware

 

Ab Seite 118 wirst Du zumindest laut Manual fündig. Klick hier.

 

Freundliche Grüße,
HarrySt
NETGEAR Community 

 

 

Nachricht 6 von 11
Highlighted
Aspirant

Re: Wireless Bridge mit 2 unterschiedlichen AP´s

Danke @HarrySt 

Den WNDAP620 hatte ich bereits im Vorfeld mit der letzten verfügbaren Firmware 2.1.7 ausgestattet.

Die Point2Point Bridge lässt sich bei diesem Modell auch im WPA2 Modus konfigurieren, hatte ich ja schon ausprobiert.

 

Die Passphrase für die Bridge via WPA2 sollte ja denke ich eine andere sein, wie diejenige, die für die gemeinsame SSID in den Profilen verwendet wird und logischerweise auf beiden AP´s deckungsgleich.

 

Was ich vielleicht noch probieren könnte, ist eine weniger komplexe Passphrase einmal auszuprobieren um eventuell Probleme mit

Sonderzeichen auszuschließen.

 

Woraus ich auch nicht schlau werde ist die Enable Wireless Client Association Checkbox, die gibt es nur beim WNDAP620 und ist beim WAC720 nicht vorhanden.

 

Das Handbuch besagt hierzu:

If you want to enable wireless client association while the wireless access point
functions as a point-to-point bridge, select the Enable Wireless Client Association
check box.

Nachricht 7 von 11
Highlighted
NETGEAR Employee Retired

Re: Wireless Bridge mit 2 unterschiedlichen AP´s

Hallo @mh-eric,

 

 

wenn Du die Enable Wireless Client Association beim WNDAP620 nicht aktivierst, funktioniert er nicht als Point-to-Point-Bridge. 

 

Schau mal hier rein, Seite 125. 

 

Freundliche Grüße,
HarrySt
NETGEAR Community 

Nachricht 8 von 11
Highlighted
Aspirant

Re: Wireless Bridge mit 2 unterschiedlichen AP´s

Ich habe am Wochenende noch ein bisschen herumprobiert mit dem Bridging zwischen den 2 AP´s, aber außer viel Frust ist da nicht viel dabei herausgekommen.

Erstmal habe ich getestet, inwiefern überhaupt das Szenario mit der Outdoor Brücke funktioniert und diese testweise aufgestellt mit unverschlüsseltem Bridging. Die Verbindung ist aber quälend langsam und das selbst dann, wenn man die beiden AP´s nur paar Meter auseinander stellt, wird das nicht besser.

Habe dann probiert, die 2,4 GHz Verbindung auf andere Kanäle einzustellen, auch ohne Erfolg.

Irgendwann funktionierte dann plötzlich die Client Verbindung auf dem WAC720 nicht mehr über das 2,4er Band, musste nen kompletten Factory Reset und Tabula Rasa machen, um das wieder zu Laufen zu bekommen. Irgendwie scheint die Firmware da immer noch nicht ausgereift zu sein, obwohl das ja im Gegensatz zur katatstrophalen Auslieferungs-Firmware sich gebesser hat.

 

Nun muss ich notgedrungen doch andere Möglichkeiten in Betracht ziehen, die ich eigentlich vermeiden wollte, z.B. beide AP´s über Powerline Bridge verbinden oder im ungünstigsten Fall wieder einmal 100m Netzwerkkabel verlegen.

Nachricht 9 von 11
Highlighted
Aspirant

Re: Wireless Bridge mit 2 unterschiedlichen AP´s

Ich habe das ganze Szenario jetzt mittels einfacher Consumer-Hardware gelöst. Hatte hier in der Arbeit noch 2 Fritz Boxen in Bestand, eine fungiert als AP, eine als Repeater. Das war innerhalb weniger Minuten eingerichtet und tut seinen Zweck für die temporäre Outdoor WiFi Anforderung.

Schade, dass das mit der Netgear Hardware so viel Ärger bereitet hat, werde die beiden AP´s dann anderweitig verwenden.

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Nachricht 10 von 11
Highlighted
NETGEAR Employee Retired

Re: Wireless Bridge mit 2 unterschiedlichen AP´s

Hallo @mh-eric,

 

Glückwunsch. Hauptsache, es funktioniert.

 

Freundliche Grüße,
HarrySt
NETGEAR Community 

Nachricht 11 von 11
Diskussionsstatistiken
  • 10 Antworten
  • 1902 Aufrufe
  • 0 Kudos
  • 2 in Unterhaltung