Antworten

WiFi-Einspeisung M1 über Dachantenne

CampingKalle
Aspirant

WiFi-Einspeisung M1 über Dachantenne

Moin, Moin,

Ich bin Camper und habe mir für den Wohnwagen einen Netgear M1 und eine Dachantenne von Panorama Antennas „Great White“ gekauft und installiert.

Der LTE Betrieb funktioniert einwandfrei, allerdings mit nicht unerheblichen Kosten.

Auf einigen Campingplätzen wird brauchbares WiFi angeboten. Der WiFi Empfang im Wohnwagen ist aber oft unmöglich oder nur mit starken Einschränkungen möglich.

Ich möchte deshalb eine WiFi Einspeisung über die Dachantenne in den M1 im „Offloading Modus“ realisieren. Ich habe mir folgende Lösung vorgestellt und frage in die Runde, ob das funktioniert:

WiFi-Empfänger in Form eines USB-Sticks mit Stabantenne, wobei die Antenne abgeschraubt und der Stick mit der Dachantenne verbunden wird. Kann der M1 dieses am USB-Anschluss verarbeiten?

Es gibt auch noch WiFi-Empfänger mit LAN Anschluss. Die sind seltener und benötigen zusätzlich einen Stromanschluss.

Ich bin kein Dauercamper und benötige keine teuren Hi-Tech-Lösungen. Einfach und preisgünstig ist meine Devise.

Model: MR1100|Nighthawk M1 Mobile Router
Nachricht 1 von 8

Akzeptierte Lösungen
DamianM
NETGEAR Moderator

Re: WiFi-Einspeisung M1 über Dachantenne

Hallo @CampingKalle,

 

an die TS-9 Anschlüsse vom MR1100 kann man nur 3G/4G Antenne anschließen. An den USB-Port kann man jedoch keine Antenne anschließen sowie keinen WLAN-Empfänger. 

 

Mit einem Repeater dazwischen sollte es funktionieren (Router --> Repeater --> MR1100 im Offloading-Modus). Eigentlich der MR1100 selbst funktioniert als Repeater, wenn man an ihm den Offloading-Modus aktiviert. 

 

Leider kann ich Dir kein Zubehör empfehlen, mit dem Du das WLAN-Signal des Hauptrouters besser empfangen könntest. 

 

Freundliche Grüße,
DamianM
NETGEAR Team

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Nachricht 8 von 8

Alle Antworten
DamianM
NETGEAR Moderator

Re: WiFi-Einspeisung M1 über Dachantenne

Hallo @CampingKalle,

 

willkommen in der NETGEAR Community!

 

Man kann den M1 als Extender konfigurieren und zu diesem Zweck soll man einfach den "Offloading-Modus" aktivieren. Dann wird der M1 ein bestehendes WLAN-Netzwerk verstärken, ohne das Internet von der eigenen SIM-Karte zu benutzen. 

 

Wenn es um die Clients geht, können diese das WLAN-Signal auch über verschiedene USB-Adapter empfangen. 

 

Der MR1100 hat zwei TS-9 Anschlüsse, mit denen Du eine 4G/3G-Antenne verbinden kannst. 

 

Freundliche Grüße,
DamianM
NETGEAR Team 

Nachricht 2 von 8
CampingKalle
Aspirant

Re: WiFi-Einspeisung M1 über Dachantenne

Hallo DamianM,

Ihr erster Satz ist verstanden. Die Einstellungen wollte ich so machen. Allerdings ist ein WLAN Netz im Wohnwagen kaum verfügbar.

Im zweiten Satz verstehe ich nicht, was Sie mit "Clients" meinen.

Die 2 TS9 Anschlüsse sind doch schon durch die 4G Antenne belegt und können beim WiFi-Empfang nicht genutzt werden.

 

MfG CampingKalle

Nachricht 3 von 8
DamianM
NETGEAR Moderator

Re: WiFi-Einspeisung M1 über Dachantenne

Hallo @CampingKalle,

 

der M1 kann als Repeater nur ein bestehendes WLAN-Netzwerk verstärken, soweit sich der Router nicht zu weit entfernt befindet. 

 

Die Clients sind einfach Endgeräte wie Handys, Laptops.

 

Genau, die zwei TS-9 Anschlüsse haben die Aufgabe, das 4G-Signal zu verstärken.

 

Freundliche Grüße,
DamianM
NETGEAR Team

Nachricht 4 von 8
CampingKalle
Aspirant

Re: WiFi-Einspeisung M1 über Dachantenne

Moin, Moin,

ich fasse zusammen:

Ein externes WLAN-Netzwerk kann der M1 Repeater nur über WLAN empfangen.

Eine Einspeisung über den USB- oder Netzwerkanschluss ist nicht möglich.

 

MfG CampingKalle

PS: Ist das bei den Repeater Nachfolgemodellen möglich?

 

Nachricht 5 von 8
DamianM
NETGEAR Moderator

Re: WiFi-Einspeisung M1 über Dachantenne

Hallo @CampingKalle,

 

"Ein externes WLAN-Netzwerk kann der M1 Repeater nur über WLAN empfangen"  -->  Ja, natürlich. Wenn ein WLAN-Signal gesendet wird, kann es nur über WLAN empfangen werden. Aber der M1 hat auch die Funktion "Ethernet Offloading" also sozusagen "Offloading über Kabel". 

 

"Eine Einspeisung über den USB- oder Netzwerkanschluss ist nicht möglich" --> Mir ist nicht klar, was Du unter "Einspeisung" verstehst. Ich antworte also auf diese Art: Man kann den USB-Port am MR1100 fürs WLAN nicht benutzen.

 

Freundliche Grüße,
DamianM
NETGEAR Team

Nachricht 6 von 8
CampingKalle
Aspirant

Re: WiFi-Einspeisung M1 über Dachantenne

Hallo,

sorry, das ich mich nicht fachlich korrekt ausdrücken kann.

Wenn der M1 in einem Wohnwagen verbaut ist, kann er kein WLAN von außen empfangen (und weiterleiten), weil kein WLAN bis zum M1 vordringt. (Faradayscher Käfig)

Um dieses Manko auszugleichen, habe ich eine Kombi-Außenantenne installiert, die neben LTE auch WLAN empfangen kann. WLAN Antennenkabel sind bis in den Wohnwagen gelegt. Diese Kabel von der WLAN-Antenne kann ich aber nicht an den M1 anschließen, weil die Kabelanschlüsse schon von den LTE-Kabeln belegt sind.

Jetzt benötige ich ein "Zwischengerät", um den Datenstom, der über das WLAN von außen kommt, in den M1 zu bekommen. Ich habe von Lösungen gelesen, die einen "Repeater??" an das WLAN-Antennenkabel anschließen und somit das WLAN in den Wohnwagen bekommen. Dieser Repeater überträgt das das Signal ebenfalls über WLAN an den M1. Da die Frequenzen im M1 sowohl für das Senden als auch für das Empfangen genutzt werden, soll der Datendurchsatz nicht sehr hoch sein.

Meine Idee war, nicht einen Repeater, sondern einen Empfänger (z.B. USB Empfänger mit Antennenanschluss) zu installieren. Das hätte meiner Meinung den Vorteil, dass die Daten nicht über WLAN weitergeleitet, sondern direkt in den M1 übergeben werden.

Es könnte das "Ethernet Offloading" sein?

Kann der M1 parallel Daten über das LTE-Netz und über Kabeleinspeisung über USB-Anschluss oder Ehernet-Anschluss verarbeiten?

 

MfG CampingKalle

Nachricht 7 von 8
DamianM
NETGEAR Moderator

Re: WiFi-Einspeisung M1 über Dachantenne

Hallo @CampingKalle,

 

an die TS-9 Anschlüsse vom MR1100 kann man nur 3G/4G Antenne anschließen. An den USB-Port kann man jedoch keine Antenne anschließen sowie keinen WLAN-Empfänger. 

 

Mit einem Repeater dazwischen sollte es funktionieren (Router --> Repeater --> MR1100 im Offloading-Modus). Eigentlich der MR1100 selbst funktioniert als Repeater, wenn man an ihm den Offloading-Modus aktiviert. 

 

Leider kann ich Dir kein Zubehör empfehlen, mit dem Du das WLAN-Signal des Hauptrouters besser empfangen könntest. 

 

Freundliche Grüße,
DamianM
NETGEAR Team

Nachricht 8 von 8
Diskussionsstatistiken
  • 7 Antworten
  • 825 Aufrufe
  • 1 Kudo
  • 2 in Unterhaltung